Donnerstag, 2. Mai 2013

Schoki....

Zu Risiken und Nebenwirkungen beim Betrachten der Bilder
 fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker... *lach*

Wir haben Schoki "selbstgemacht":


Junior und ich haben letztens eine sündteuere
Bioschokolade geschenkt bekommen,
dort waren ziemlich lieblos Cranberries
 in der Mitte der Schoki draufgeschmissen - 
somit war der Run auf die mittleren Stücke groß
und die Schoki selber gar nicht so lecker.


Das können wir besser!
Lieblingsschoki 
(MILKA zartherb -
eignet sich auch super im Winter für Schoko-Fondue)
 im Wasserbad vorsichtig erhitzt
auf Backfolie gegossen und 
LIEBEVOLL sämtliche
Leckereien, die unser Müsli-Buffett hergibt
auf der noch flüssigen Schoki verteilt.

-hier noch flüssig-
Cranbeeries(kleingeschnitten) 
Berberritzen(säuerlich und sehr lecker)
gefriergetrocknete Himbeeren (sowieso sehrrrr lecker)
und eine Ecke mit Kokos.

Junior liebt Berberritzen
Saphira Himbeer/Kokos gemischt.
Die Schoki wird nicht mehr ganz so steinhart 
wie vor dem Erhitzen 
(weiß jemand Abhilfe?), 
schmeckt aber oberlecker.


 die süsse
 

Kommentare:

abraxas hat gesagt…

Jaja, nur weiter so! Ich esse sowieso viiiiiieeel zu wenig Schokolade!
Merke: Schokolade macht nicht dick, Schokolade rundet ab!
LG Martina

Diana hat gesagt…

lecker, da würde ich sofort probieren

Saphira hat gesagt…

Dann ists ja guuut - bin ja schon rundrum komplett ordentlich abgerundet ;-)

Nicole Rensmann hat gesagt…

Nach deinem schönen Kommentar in meinem Blog, musste ich doch auch mal bei dir vorbeischauen und bin total verzaubert von deiner Kreativität. Das Rezept mit der selbstgemachten Schokolade werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Das kriege ich hin, beim Rest muss ich kapitulieren. Respekt!


Beste Grüße, Nicole